Das dritte Trimester – Endspurt!

Die Zeit verging rückblickend nun wirklich wie im Fluge…ruckzuck ist schon das dritte Semester fast zu Ende. Während ich diese Zeilen schreibe, bin ich in der 40. Schwangerschaftswoche. Das heißt: Es könnte jetzt JEDERZEIT losgehen! Das ist schon ein heftiges, schönes, berauschendes Gefühl.

Was waren die Highlights im dritten Trimester?

Zuerst begann mein Urlaub plus Mutterschutz, was nach dem stundenlangen Sitzen am Schreibtisch eine enorme Erleichterung darstellte. Die ganze Zeit war es richtig sommerlich mit tollem, warmen Wetter.

Was habe ich also gemacht?

Mein absolutes Highlight war das Babybauch-Fotoshooting, über das ich schon vor einiger Zeit einen Blogpost geschrieben habe. Das hat wirklich großen Spaß gemacht und wir haben an die Schwangerschaft einzigartige Erinnerungen.

Dann habe ich mich immer intensiver auf die Geburt vorbereitet und täglich meine HypnoBirthing-Übungen gemacht. Dazu gehören im Moment verschiedene Atemübungen für die einzelnen Geburtsphasen, Visualisierungen, Affirmationen und Entspannungstechniken.

Hauptsache Entspannen

Ich bin sehr gespannt, inwiefern mir dies bei der Geburt hilfreich sein wird. Auf jeden Fall sorgt es für eine positive Stimmung und gute Gedanken. HypnoBirthing empfiehlt zudem, dass man seine individuellen Geburtswünsche aufschreiben und mit der jeweiligen Klinik/Hebamme besprechen soll. Auch dies haben wir gemacht. Für die beiden potentiellen Krankenhäuser war dies eine neue Erfahrung, aber sie haben es gut aufgenommen und fanden diese Idee sehr schön.
Neben der Vorbereitung auf mentaler Ebene mache ich jeden Abend ein paar leichte Körperübungen, die mir die Hebamme aus dem Geburtsvorbereitungskurs gezeigt hat. Sie dienen der allgemeinen Lockerung und Fitness und beugen Rückenschmerzen vor! Und es wirkt – anders als in der letzten Schwangerschaft geht es mir in der Hinsicht so gut wie nie

Auch in Punkto Ernährung habe ich die bekannten Klassiker eingebaut.

Himbeerblättertee zur Geburtsvorbereitung

Das Erste ist: Himbeerblättertee trinken. Laut meiner Hebamme lockert er die Beckenmuskeln und kann für eine schnellere Geburt sorgen. Darüber hinaus löst er Krämpfe und sorgt allgemein für Entspannung – bei Mama und Gebärmutter. Ach ja und er hat ganz gute Inhaltsstoffe wie Eisen, Vitamin C und so weiter. Also ich muss sagen, es wird jetzt nicht zwingend mein Lieblingstee, aber es ist schon okay. Geschmacklich erinnert er mich stark an Frauenmanteltee.

Leinsamen zum Frühstück

Die zweite Empfehlung bestand darin, täglich einen Löffel Leinsamen zu essen. Diese baue ich in mein morgendliches Frühstück ein und auch sie sollen eine zügigere Geburt bewirken. Darüber hinaus haben sie wohl eine positive Auswirkung auf die Verdauung. Geschmacklich völlig in Ordnung.

Der Nestbautrieb mit sämtlichen Vorbereitungen hat in diesen Wochen auch voll und ganz eingesetzt. Alles ist vorbereitet: Die Babysachen liegen frisch gewaschen im Schrank, das Gleiche gilt für die Stoffwindeln. Der Wickeltisch ist neu eingerichtet und dekoriert. Kinderwagen, Babytragetücher und Tragen warten auf ihren Einsatz. MaxiCosi und Kliniktasche stehen bereit. Alle Formalitäten zu Kinder- und Elterngeld liegen in Umschlägen auf meinem Schreibtisch.

Alles frisch gewaschen

Gerade zu Beginn des dritten Trimesters habe ich mir noch einige Genussmomente gegönnt, von denen ich wusste, dass sie mir in den letzten Wochen doch zu anstrengend sein würden. Dazu gehörten verschiedene Ausflüge wie ein kleiner Abstecher ins nahe Holland – noch mal lecker Käse kaufen für die extra Calciumzufuhr.

Gemütliche Kaffeepause zu Zweit

Oder ein ausgiebiger Einkaufsbummel im Shoppingparadies in Essen mit Kaffeepause zu Zweit, während die große Schwester in Spe mit den Großeltern spielt. Gerade die Zeit zu Zweit wird in den nächsten Monaten erst einmal begrenzt sein. Daher haben wir dies vorher noch mal in Ruhe ausgekostet. Aber auch einfach mal vormittags einfach mal in Ruhe Lesen und Tee trinken.

 

So bin ich nun voller Vorfreude und gespannt, wann sich der Kleine auf den Weg macht 🙂
Wir können es kaum erwarten!