Eine Erinnerungsbox basteln

Heute möchte ich kreative Bastelidee für alle (werdenden) Mamis vorstellen – eine Erinnerungsbox!

Natürlich gibt es im Handel diverse Schachteln, um Erinnerungen aus der ersten Babyzeit aufzubewahren. Diese sind jedoch – logischerweise – industriell angefertigt, nicht wirklich außergewöhnlich und nicht mit Liebe erstellt.

Ich wollte für meine Tochter daher eine ganz besondere kleine Schatztruhe basteln. Eine, die einzigartig ist und die es nur einmal auf der Welt gibt. Eine, die ich mit Zeit und viel Liebe gestaltet habe. Eine, bei der ich bereits beim Basteln an meine damals noch ungeborene Tochter dachte.

In der Schwangerschaft habe ich also diese kleine Erinnerungsbox angefertigt, in die lauter Habseligkeiten hineinkommen. Dinge, die sie später einmal an ihre ersten Lebenstage erinnern sollen. Natürlich kann sie sich nicht bewusst an diese Zeit erinnern – daher ist es ist schön, wenn all die Schätze aus diesen besonderen ersten Momenten aufbewahrt wurden.
In ihrer Schatztruhe befinden sich zum Beispiel der positive Schwangerschaftstest, der Mutterpass und die Ultraschallbilder. Unsere Doula hat ihr zur Geburt unter anderem auch die Tageszeitung ihres Geburtstages geschenkt. Darüber hinaus sind in dieser kleinen Kiste noch viele andere kleine Besonderheiten enthalten, die sehr persönlicher Natur sind.

Wenn Ihr auch eine solche Erinnerungskiste basteln möchtet, benötigt Ihr dazu diese Dinge:

  1. eine weiße Pappbox
  2. hübsche Papiere Eurer Wahl
  3. Klebstoff
  4. Pinsel
  5. Acrylfarbe Eurer Wahl
  6. Kreativität und ein bisschen Zeit

 

Als erstes habe ich mir in einem Papiergeschäft ein hübsches Papier ausgesucht. Dazu kommt eine neutrale Kiste aus Pappe.

Hübsche Papiere zur Auswahl

 

Eine schlichte Pappkiste als Grundlage

Als nächstes habe ich die Kiste von außen mit einem elfenhaften Papier beklebt. Ihr könnt sie natürlich auch bemalen – lasst Eurer Kreativität einfach freien Lauf.

Mit Motivpapier beklebt…

Passend zum Motivpapier habe ich eine rote Acrylfarbe gewählt und damit zuerst das Innenleben der Kiste bemalt.

Rote Acrylfarbe
Buntes Innenleben

Zu guter Letzt bekommt auch noch der Deckel einen farbigen Anstrich:

Fast fertig!

Allerdings ist sie damit noch nicht komplett fertig. Auf den Deckel kommt noch der Name, das Geburtsdatum und ein paar Blüten aus dem Blumen-Elfen-Papier.

So habe ich unkompliziert, dafür aber mit viel Liebe eine individuelle Erinnerungsbox für meine Kleine gebastelt. Eure Box gibt es kein zweites Mal auf der Welt und ist etwas ganz Besonderes. Dazu kommt dann noch der ebenfalls einzigartige Inhalt.

Ich wünsche Euch viel Freude beim Nachbasteln 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.